Bildung und Wissenschaft

Biologische Eigenschaften des Königinfuttersaftes und ihre Anwendung in der klinischen Praxis

Das Bienenhaus ist die Kammer der Geheimnisse, die die Menschheit während der Zusammenarbeit mit den Bienen aufzudecken versucht. Eines dieser Geheimnisse ist der Königinfuttersaft.
Der Königinfuttersaft ist eine dicke sahnenförmige milch-weißfarbige oder gelbfarbige Substanz – das Sekret der Futtersaftdrüse und der Oberkieferdrüse der Arbeitsbienen, also der jungen nicht flug-fähigen Bienen im Alter von 4-6 bis 12-15 Tagen, das von ihnen für die Fütterung der Larven der zukünftigen Königinnen benutzt wird. 



Wie man dem Hirnschlag abhelfen kann

Die Hirngefäßstörung ist eine sehr verbreitete Krankheit und neben der Problemen des Herz-Kreislaufsystems tragt zur hohen Todesrate bei.
Um die Lebenstätigkeit des Großhirns zu erhalten soll man ihm den ständigen Andrang des sauerstoffreichen Arterienbluts absichern. Der Sauerstoffmangel wird von den Hirnzellen sehr stark gespürt und bei dem Sauerstoffmang...


Die Anwendung des neuen Apigels bei der zahnärztlichen Betreuung der onkologischen Patienten nach der Radiotherapie der Neubildungen in den Kopf- und Halsabschnitten

   Während der Durchführung der Radiotherapie bei den Patienten mit den Neubildungen in den Kopf-und Halsabschnitten entstehen oft die lokalen Strahlenreaktionen und Strahlkomplikationen in der Mundhöhle, deren Schwere von der Strahlendosis und dem Volumen des bestrahl...